Die Wallburg

 

Ein Burgvogt für das Wahrzeichen

  • Burgvogt Reiner Reitz


Die Wallburg in Eltmann hat jetzt einen Burgvogt. Reiner Reitz, kommissarischer Vorsitzender des Vereins für Heimatgeschichte in Eltmann, hat diese Aufgabe übernommen. Immer wenn das Wetter schön ist, öffnet er am Sonntag den Wallburgturm für Gäste. Sichtbar macht er das, indem er die große alte Eltmanner Stadtfahne an den Burgfried hängt.

Reiner Reitz ermöglicht es dann Interessierten, den Turm zu besteigen und die Fernsicht über das Maintal und in den Steigerwald zu genießen. 148 Stufen sind es nach oben, 28 Meter hoch ist der Turm, der das Wahrzeichen von Eltmann ist. Wer eine Pause braucht, für den hält Reiner Reitz ein erfrischendes Getränk bereit, „vielleicht gibt es auch mal den einen oder anderen Imbiss, das muss ich aber erst noch ausloten“, erklärte Reiner Reitz an einem seiner ersten Einsatztage.

Natürlich hat sich der Burgvogt ein standesgemäßes Gewand zugelegt. Die „Treppenbenutzungsgebühr“ hat er auf 1,50 Euro festgelegt (Kinder 50 Cent), über Tel. 09522/89 970 können bei Reiner Reitz auch Sonderführungen rund um das Thema Wallburg gebucht werden. Dann gibt es zur Aussicht noch viele spannende Details über die frühere Burg.

Im Rathaus freut sich Bürgermeister Michael Ziegler darüber, dass jetzt wieder gewährleistet ist, dass die Eltmanner und ihre Gäste den Wallburgturm nicht nur von unten bewundern können.